Berichte zu den Spielen aus der Saison 2013/2014


Klarer Sieg gegen Ybbs 3

Wolfpassing 5 empfing am Dienstag, den 01.04.2014 die 3er Garnitur aus Ybbs.

Im direkten Duell gegen den Abstieg musste natürlich ein Sieg her. Die Grundlage dafür legten Scharner Herbert, Schragl Herbert und Etlinger Manfred bereits zu Beginn, gingen sie doch gleich mit 3:0 in Führung.

Im oft so wichtigen Doppel, starteten unsere Jungs ganz gut und gingen auch schnell in Führung. Nur im 3. Satz zeigten sie Schwächen, die die Ybbser nutzten. Im 4. Satz machten Scharner und Schragl den Sack schließlich zu und gewannen somit 3:1.

Ganz unerwartet gewann Scharner gegen den als Nummer Eins gesetzten Hainböck Günther. Es war nicht der Tag des Hainböck Günther. Es verlor auch gegen Schragl Herbert.

Etlinger hingegen unterlag, wie schon im Hinspiel gegen Busch Stefanie und unterlag ihr mit 0:3.

Den Schlusspunkt zum 6:2 setzte Etlinger Manfred der Hainböck im 5. Satz niederrang.

 

03.04.2014


Wolfpassing 2 unterligt 2er Mannschaft aus Ybbs

Obwohl die Ybbser ohne Josef Fiedler angetreten sind und somit nur zu zweit gespielt haben konnten die Gäste trotzdem 6:2 triumphieren. Das Ergebnis sieht zwar recht eindeutig aus, doch wurden Zellhofer und Raab in insgesamt vier Spiel äußerst knapp mit 2:3 geschlagen.

Lediglich Gschwandegger Michael musste sich in seinen beiden Matches 3:0 geschlagen geben.

 

02.04.2014


Kampf um den Vizemeistertitel in der Oberliga

Am Montag, den 31.03.2014 stand das Auswertsspiel gegen Traisen auf dem Terminplan.

Es war von Anfang an klar, dass ein Sieg nur über Nussbaumer Peter und Weber Dieter zu holen ist, denn die Nummer aus Traisen, Riel Walter verlor bis dato noch kein Einzel und führt die Einzelrangliste mit 50:0 Spielen an.

 

Mit der 1:3 Niederlage von Zellhofer Daniel im ersten Spiel wurde schnell klar, dass der Sieg in weite Ferne gerückt war. Durch die Siege von Sturmlehner Hannes und Sturmlehner Günther gegen Nussbaumer und Weber wäre zumindest noch ein unentschieden möglich gewesen.

Das letzte Spiel des Abends bestritt dann Zellhofer Daniel gegen Nussbaumer. Dieses von Beginn an spannende Spiel ging aber knapp mit 2:3 verloren. Somit war der 6:4 Sieg der Hausherren fixiert.

 

Zwar findet sich Wolfpassing 1 noch immer auf dem 2. Tabellenplatz, jedoch müssen die übrigen Spiele gewonnen werden, damit sie den zweiten Platz auch verteidigen können.

 

02.04.2014


Sieg und Niederlage für Wolfpassing 4

Am Freitag stand das Auswärtsspiel gegen St. Georgen am Ybbsfeld auf dem Programm.

Da man weder zuhause noch auswärts in den letzten Jahren auch nur 1 Punkt einfahren konnte, war die Erwartungshaltung dementsprechend niedrig.

Doch die Wolfpassinger legten einen Traumstart hin und konnten die ersten 3 Einzel für sich entscheiden. Nachdem das Doppel verloren ging und Sturmlehner Martin keine Mittel gegen die unorthodoxe Spielweise des "Noppen-Kurt" fand konnten die Gastgeber verkürzen - am Ende aber nur Ergebniskorrektur.

Die überragenden Einzelleistungen von Matthias Dorner und Fabian Jungwirth fixierten einen souveränen 6:2 Auswärtserfolg.

 

Doch die Siegesfeier musste verschoben werden - stand doch am Tag darauf das Heimspiel gegen Reinsberg am Programm.

Dass es nicht der Tag der Wolfpassinger war, stand bereits nach den ersten 4 Matches fest: in 2 Matches holten Fabian Jungwirth und Martin Sturmlehner jeweils einen 0:2 Rückstand auf - mussten sich aber im entscheidenden Satz unglücklich geschlagen geben. Lediglich Dorner gewann sein Einzel - ebenfalls im 5. Satz.

Das Doppel war eine klare Angelegenheit für die Gäste - Gratulation dem starken Doppel zur fast perfekten Doppelbilanz von 17:1 über die Saison hin gesehen.

Dann war leider früh Schluss, als Jungwirth und Dorner wieder denkbar knapp im 5. Satz verloren hatten.

Alles in allem zwar ein auf dem Papier eindeutiger, aber de facto glücklicher Sieg der Gäste, wenn man bedenkt, dass 4 Spiele mit etwas mehr Glück zugunsten der Heimmannschaft ausgehen hätten können. Nichtsdestotrotz Gratulation an Reinsberg 2 zu einer überragenden Saison mit Meistertitel ohne Niederlage!

 

Viele äußerst knappe und unglückliche 3:6 bzw. 4:6 Niederlagen prägen die Rückründe von Wolf4 – jetzt müssen in den verbleibenden 2 Spielen Erfolge her, um nicht am Ende auf dem letzten Platz zu stehen. Die gesamte Mannschaft ist davon überzeugt, dass ein positiver Saisonabschluss gelingen wird – vielleicht auch mithilfe des Quäntchen Glücks, das man in den letzten Runden vermisst hat.

 

25.03.2014


Wolfpassing 2 überholt Wieselburg 1

Lechner Jakob, Anerinhof Rene, Steinhammer Wolfgang, Raab Klaus-Jürgen, Zellhofer Michael, Gschwandegger Michael
Lechner Jakob, Anerinhof Rene, Steinhammer Wolfgang, Raab Klaus-Jürgen, Zellhofer Michael, Gschwandegger Michael

Die Saison neigt sich langsam dem Ende und Wolfpassing 2 beginnt zu punkten. Nach den beiden Unentschieden gegen Scheibbs und Waidhofen wird nun ein 6:1 Sieg über Wieselburg 1 gefeiert.

Mann des Tages war Raab Klaus-Jürgen der das erste Spiel gegen Lechner Jakob klar gewann und auch der Nummer 1 der Wieselburger keine Chance lies. Obwohl Zellhofer Michael, krankheitsbedingt noch sichtlich geschwächt war, Siege er gegen Lechner und Anerinhof.

Das einzig heiß umkämpfte Spiel des Abends war das Doppel, das Raab und Zellhofer im 5. Satz für sich entscheiden konnten.

Der einzige Punkt für die Wieselburger gelang Steinhammer Wolfgang gegen Gschwandegger Michael. Im letzten Spiel des Tages dominierte Gschwandegger Michael den als Nummer 2. gesetzten Anerinhof Renè und fixierte somit den bis her höchsten Sieg.

 

16.03.2014


Unentschieden trotz Ausfall von Zellhofer Michael

In dem Nachtragsspiel gegen Waidhofen/ Ybbs 1 gelang der Unterliga trotz dem Ausfall von Zellhofer Michael ein unerwarteter Punktegewinn.

Als Ersatz für Zellhofer sprang Egger Oswald kurzfristig als Ersatz ein. Er konnte zwar keinen Sieg für sich verbuchen, doch brachte er die Gegner durchaus ins schwitzen.

Da auch die Gegner Ersatzgeschwächt und ohne ihre Nummer Eins angetreten sind, herrschten für jede Mannschaft die gleichen Bedingungen.

Gschwandegger Michael und Raab Klaus-Jürgen gewannen jeweils gegen Schinninger und Wildling. Auch das Doppel konnten die Hausherren mit 3:1 für sich verbuchen.

Schlussendlich war Leodolter Christof der Punkteretter für Waidhofen. Er war gewann alle drei Spiele.

 

15.03.2014


Unterliga - Verdientes Unentschieden gegen Scheibbs 1

Dank einer hervorragenden Leistung von Michael Zellhofer, der zwei Spiele eindeutig gewann und lediglich gegen Peter Löwenstein verlor, konnte die 2. Wolfpassinger Mannschaft einen kleinen Erfolg feiern.

Zellhofer hatte bereits sechs Matchbälle gegen Löwenstein, konnte aber keinen davon für sich entscheiden und musste sich somit in der Verlängerung des 5. Satzes unglücklich geschlagen geben.

Das Doppel war wie so oft heiß umkämpft. Erst im 5. Satz ließen Zellhofer/Raab den Scheibbsern, Löwenstein/Gamsjäger keine Chance mehr.

Auch Michael Gschwandegger zeigte an diesem Tag eine tolle Leistung, die im Match gegen Christoph Strumlechner belohnt wurde.

 

18.02.2014

Wolfpassing 1 überwintert als tabellenzweiter in der Oberliga

Nach einer durchaus gelungenen Herbstsaison findet sich die 1. Wolfpassinger Mannschaft rund um Kapitän Günther Sturmlehner auf dem hervoragenden 2. Platz wieder.

Krankheitsbedingt musste Hannes Sturmlehner im letzten Spiel gegen Pottenbrunn 3 aussetzen. Seinen Platz nahm Michael Zellhofer ein, der seinen Oberligaeinstand mit einem Sieg und einer knappen Niederlage kürte.

Das Ziel für die junge Truppe aus Wolfpassing ist ganz klar - dieses Jahr soll der Meistertitel gewonnen und somit der Aufstieg in die 2. Landesliga geschaft werden.

 

17.12.2013


Positiver Abschluss der Herbstrunde für Wolfpassing 4

Schon vor dem Spiel in Neustadtl war klar - Wolf 4 überwintert auf dem enttäuschenden 9. Platz; trotzdem wollte man die volle Punktzahl mit nach Hause nehmen.
Die 4er Mannschaft erwischte einen guten Start, Sturmlehner Martin und Dorner konnten ihre Partien gewinnen - Jungwirth musste sich knapp der Nr.1 der Gastgeber geschlagen geben. Auch das Doppel entschieden die Wolfpassinger für sich. Nach 0:2 Rückstand fanden Matthias Dorner und Sturmlehner immer besser ins Spiel und waren am Ende die glücklichen Sieger.
In der Folge konnte Dorner seine 2 verbleibenden Partien gewinnen und beim Stand von 5:4 setzte sich Fabian Jungwirth durch.
Der Auswärtssieg war gelungen - ein versöhnlicher Abschluss der Herbstmeisterschaft.

 

15.12.2013


Wieselburg als Lieblingsgegener - auch Unterliga feiert einen Erfolg

Gegen Ende der Herbstsaison gelang es nun endlich auch der Unterliga den ersten Erfolg einzufahren und das gegen Wieselburg, den direkten Kontrahenten im Kampf um den Klassenerhalt.
Mann des Tages war wie so oft Michael Zellhofer, der alle seine Spiele gewann und somit eine Makellose Bilanz vorweisen kann.
Michael Gschwandegger und Klaus-Jürgen Raab legten jeweils einen Sieg zum Erfolg bei.
Weiters konnte der erste Doppelerfolg in dieser Saison gefeiert werden. Im fünften und alles entscheidenden Satz ließen Zellhofer und Raab den Hausherren keine Chance mehr und machen das Spiel schließlich klar.
Obwohl die Wieselburger viele glückliche Bälle für sich verzeichnen konnten, im speziellen Wolfgang Steinhammer, konnte auch dies die 2:6 Niederlage nicht abwehren.
 
03.12.2013

Sieg im Revierderby - eine Negativserie geht zu Ende!

Letzten Donnerstag Abend stand das Heimspiel von Wolf4 gegen die 2er-Garnitur aus Wieselburg auf dem Programm. Die Gäste waren vor dem Spiel klar zu favorisieren: während das Team um Matthias Dorner heuer nie in die Gänge kam fand sich die Bürscher-Truppe im vorderen Mittelfeld der Tabelle wieder.

Die Rollen waren also klar verteilt, auch die eindeutige Niederlage aus dem letzten Frühjahr saß noch in den Wolfpassinger Hinterköpfen.

 

Umso überraschender war der Spielstand nach 4 Spielen: nicht nur das 1. Doppel der Saison konnte verdientermaßen gewonnen werden; Sturmlehner Martin und Dorner rangen ihre Gegner jeweils im 5. Satz nieder. Nur Fabian Jungwirth musste die klare Überlegenheit von Nico Prazojenka anerkennen.

Mit vorsichtigem Optimismus gelang einem top motivierten Dorner ein 3:1 über die Nr. 1 der Wieselburger, der zuvor erst 3 Matches verloren hatte und auf dem starken 3. Tabellenplatz stand. In der Folge setzten sich auch Jungwirth und Sturmlehner im 5. Satz durch und die Sensation war perfekt: 6:1 für Wolf4!

 

Alles in allem ein schöner Erfolg für die 4er-Mannschaft, der in der Höhe und aufgrund der vielen 5-Satz-Siege vielleicht zu eindeutig ausfiel.

Erstmals in dieser Saison jedoch konnten die Wolfpassinger ihr Leistungspotential ausschöpfen und beweisen, jeden Gegner schlagen zu können. Die Formkurve zeigt steil nach oben und man ist davon überzeugt, auch gegen den Tabellenersten Reinsberg nächsten Freitag 3 Punkte nach Hause holen zu können.

 

25.11.2013


Weiterer 6:1 Erfolg für Wolfpassing 1

Die Richtung stimmt! Erneut kann die Mannschaft um Sturmlehner Günther einen 6:1 Erfolg gegen die zu zweit angetretenen Allhartsberger Sonnleitner Karl und Voglauer Wolfgang verbuchen.

Obwohl sie keine Topleistung abrufen konnten war der Sieg nie gefährdet.

Lediglich Zellhofer Daniel unterlag Sonnleitner Karl in der Auftaktpartie.

Das Doppel war heiß umkämpft und konnte erst im 5. Satz für Wolfpassing entschieden werden.

In seinem zweiten Spiel konnte sich Zellhofer Daniel mit einem 3:2 gegen Voglauer Wolfgang knapp durchsetzen und besiegelte somit den Sieg.

 

08.10.2013


Wolfpassing 1 erobert Tabellenspitze

vl.: Günther Sturmlehner, Stefan Winkler, Daniel Zellhofer, Johann Labner, Hannes Sturmlehner, Wolfgang Pitzl
vl.: Günther Sturmlehner, Stefan Winkler, Daniel Zellhofer, Johann Labner, Hannes Sturmlehner, Wolfgang Pitzl

Nach einer erneut starken Leistung, und einem verdienten Auswärtssieg bei den Aufsteigern aus Oberndorf, setzte sich die Mannschaft um Kapitän Günther Sturmlehner erneut an die Tabellenspitze. 

Obwohl sich die Truppe aus Oberndorf engagiert zeigte, konnten sich die Favoriten aus Wolfpassing schlussendlich doch klar mit 6:1 durchsetzen.

 

In der noch jungen Saison bekräftigen die Wolfpassinger damit ihre Ambitionen auf den Aufstieg in die 2. Landesliga.

 

23.09.2013


Gelungener Auftakt in die neu Saison

Die Siegreichen Helden der 1. Runde.
Wolfpassing 1, Wolfpassing 6, Aschbach 1, Hausmening 3

Zu beginn der neuen Saison glänzte die Mannschaft von Sturmlehner Günther mit einem souveränen 6:1 Sieg über Aschbach 2, wobei in den Einzeln nur ein Satz an die Gegner ging. Lediglich das Doppel konnten die Aschbacher im fünften Satz 11:9 für sich entscheiden.

 

Wolfpassing 4 erzielte ein Unentschieden gegen St. Peter/Au 4, hätten jedoch auch leicht einen Sieg davon tragen können. Waren sie doch schon 3:0 in Führung gegangen.

 

Im dritten Heimspiel punktete Wolfpassing 6 gegen Hausmening 3. Held des Tages war Robert Hauss der drei Punkte zum Sieg beisteuerte.

 

14.09.2013


Kurze Information zur Meisterschaft

Wie allen schon bekannt ist, startet die Meisterschaft offiziel am 14.09.2013.

Im Vergleich zu den Vorjahren gibt es eine Änderung in der Punktevergabe.

 

Für einen Sieg werden 3 Punkte vergeben, für ein Unentschieden 2 Punkte und für eine Niederlage 1 Punkt.

Tritt eine Mannschaft nicht an, bekommt diese für die Niederlage 0 Punkte.

 

Auf diese Weise soll vermieden werden, dass Spiele nur auf dem Papier entschieden werden.

 

 

Folgende Mannschaften wurden aus der Meisterschaft zurück gezogen.

 

Langenlois 2 aus der 2. Landesliga B

Gaming 1 aus der Unterliga

Oberndorf 5 aus der 2. Klasse West A

 
09.09.2013

Vorschau auf die Saison 2013/2014

Auch in der Saison 2013/2014 stellen wir wieder 6 Mannschaften, beginnend von der Oberliga bis zur 3. Klasse, wobei die Ziele klar gesteckt sind.

Die Oberliga wird ihr bestes geben um den Aufstieg in die 2. Landesliga zu schaffen.

Die Unterliga als auch die 1. Klasse werden versuchen sich im vergleich zum Vorjahr zu steigern um sich nicht mehr auf den Abstiegsplätzen zu finden.

Die 2. Klassen sowie die 3. Klasse werden vermutlich im vorderen Mittelfeld platziert sein.

 

28.07.2013


Hier könnte Ihre Werbung stehen